Samstag, 2021-12-04 14:00

15:00 L.N. sie schläft weiterhin. Überwachung mit Monitor hat mehrere Fehlalarme gegeben. Ab 16:00 ist sie wacher und wurde mit dem Deckenlifter in den Rollstuhl transferiert; davor von der Beatmung diskonnektiert und Trachealkanüle entblockt. Vorher gewickelt und neue Hose angezogen. Temperaturmessung rektal ergab weiterhin nur 35,5 Grad. 

16:15 L.N. Ihr Vesper in der Mikrowelle erwärmt und es über eine 30 Minuten über die Nahrungssonde sondiert; gegen 16:30 hustete sie, Pulsfrequenz weiterhin um die 60 pro Minute; sie an die Beatmung wieder angeschlossen und die Kanüle geblockt mit Aqua 2,5 ml, bis die Nebenluft um die Kanüle nur noch leicht hörbar war; L.N. schlief dann wieder ein, war aber schnell ansprechbar.

17:30 L.N. mehrfach auf Alarme der Überwachung gegangen; Fehlalarme wegen Handbewegung, wo Sensor fixiert ist.

18:00 L.N. ins Bett transferiert, dafür von der mobilen Beatmung diskonnektiert und sie an das stationäre Beatmungssystem angeschlossen; Temperatur gemessen: 35,4; Zäpfchen rektal gegeben zum Abführen; entkleidet teilweise; kleine Abendwäsche gemacht mit Zähnen putzen; dabei abgesaugt; 

18:45 L.N. Stuhlgang abgeführt und neue Windel umgelegt; Temperatur gleichbleibend trotz Wärmedecke; sie angekleidet für die Nacht; 

19:30 L.N. mehrere Alarme an der Monitorüberwachung; auf Dauersensor gewechselt für die Nacht; nochmals abgeführt; sie zeigte leichte Unruhe; Herzfrequenz leicht erhöht um die 80 pro Minute; Temperatur gleichbleibend; mehrere Medikamente in Spritze aufgelöst und über Nahrungssonde verabreicht. Um 20:00 der Pflegefachkraft des Nachtdienstes übergeben.

Schreibe einen Kommentar